Unser Haus und meine Wohnung 

Inspiriert von gelungenen Beispielen aus Schweden, wo Projekte seit den
1980-er Jahren nachhaltig erfolgreich bestehen, planen wir hieraus abgeleitet ein Mehrgenerationen-Wohnprojekt in der Bonner Südstadt.   
Wir wollen ein altersgemischtes Projekt realisieren mit insgesamt ca. 120 Menschen in 50 - 60 Wohnungen: zu je einem Viertel Kinder, junge Erwachsene/
Eltern, noch Berufstätige und nicht mehr Berufstätige. Wir wollen eine Bewohnerschaft von Männern und Frauen zu gleichen Teilen. Zusätzlich soll es Büroräume im Gebäude geben.
Für die Immobilie streben wir ein solidarisches gemeinschaftliches Eigentumsmodell an, mit dem auch Menschen mit eingeschränkten finanziellen Möglichkeiten den Weg ins Eigentum finden können.  Eine Beteiligung sozialer Trägerschaften ist nicht vorgesehen.

Die  Planung und  die Bauphase werden von Profis gegen Vergütung geleistet,             
aber von der Gemeinschaft als Bauherr verantwortet.      
Die Beteiligung soll wesentliches Element der Gemeinschaftsbildung und
verbindlich sein, auch Teil der Finanzierung im Sinne von Eigenleistung/ 
Muskelhypothek. Eine Wertsicherung der mit der Wohnung verbundenen
Beteiligung ist  vorgesehen. 
Wir haben einen Neubau möglichst als Passivhaus im Sinn. Die eigenen 
Wohnungen planen wir individuell und komplett ausgestattet, alle
mit Bad, Küche und Balkon/Terrasse.
Sie können aber wegen der Gemeinschaftsflächen kleiner als üblich sein.
Wir wollen auch für Alleinerziehende, Wohngemeinschaften aller 
Altersgruppen und andere Wohnformen Grundrisse für besondere  
Anforderungen ermöglichen. 
Geplanter Einzug ist sobald wie möglich.

So wollen wir leben:   http://www.youtube.com/watch?v=zf6Didl27Ao

Studienreise zu gemeinschaftlichen Wohn- / "Cohousing" - Projekten nach Stockholm von Mittwoch, 13.04. bis Sonntag 17.04.2016.

Detaillierte Infos und Anmeldung   >>  Stockholmreise@ermekeil-cohousing.de